Menü

Startseite

Blog

Work & Study

Sommercamp

Seminarthemen

Interviews

Simultanübersetzung

Picture Gallery

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seminarthemen






Seminarinformationen

»Ernährung 3000«

Die hohe Schule der Gesundheit und Ernährung und was Sie schon immer darüber wissen wollten.

Spezielles zweitägiges Gesundheitsseminar mit Rolf Gutenberger

Noch keine festen Termine - zu buchen jederzeit über unsere Kontaktstelle

Wohin ich auch gehe, überall fragen mich die Leute nach Literatur und Seminaren, die diese Themen genau so behandeln wie sie meist von mir an- oder ausgesprochen worden sind. Oft muss ich einfach passen. Es handelt sich dabei wohl meist um viele Tausend Einzelinformationen, »100.000 Sachen«, wie ich sie oft nenne. Man kann sie nicht zusammenfassen, im Leben der Menschen klemmt es heute an allen Ecken. Ein gesundes Leben muss jeweils neu definiert werden, nicht nur weil wir alle so verschieden sind. Die Grundsätze sind zwar überall dieselben. Es gibt aber nicht viele Autoren, die sich jenseits ihrer eigenen Ideen tatsächlich tief mit diesen Inhalten befassen und sinnvolle Aufklärung betreiben.

Es geht aber hierbei weder um eine Trenn- oder 5-Elemente-Kost, um Makrobiotik, Ayurveda oder eine Blutgruppendiät. Es geht vielmehr darum, dass die Menschen hier und fast überall auf der Welt den Bezug und Zugang zur Natur ihres Körpers und der hierfür auch wirklich zuträglichen Ernährung verloren haben. Die Kluft zwischen Industrie und Konsument war noch nie zuvor dem Bersten so nahe. Alles scheint besser, schneller und unbeschwerter zu werden. Doch das Gegenteil ist der Fall. Nicht nur mangelt es jüngeren Menschen an Wissen über gesundes Zubereiten von Nahrung oder das schadfreie Kochen, auch immer mehr ältere Leute haben die wertvollen Überlieferungen ihrer Vorfahren weitgehend verloren oder verdrängt. Wir müssen noch immer von einer absoluten Minorität sprechen, wenn es entweder um ökologischen Anbau oder auch nur um reine Zutaten geht. Welche Nahrungsmittel sich mit welchen vertragen oder warum die neuen Nahrungsmittel nicht wirklich halten was sie versprechen. Eines steht fest: Die Jahrzehnte alte 'moderne Ernährungslehre' ist inzwischen längst »out«. Abgelöst durch vielerlei Alternativ Ansätze steht der heutige Mensch jedoch auch hier zwar vor meist noch unausgesprochen ungelösten, aber höchst wichtigen Grundsatzfragen. In einer Zeit in der sich Ärzte kaum mehr um ihre eigene Gesundheit kümmern können, ist es heute umso dringlicher, Antworten auf unzählige Fragen zu erhalten".

Ernährung war immer schon ein höchst heikles und delikates Thema gewesen, über welches man in der Öffentlichkeit besser nicht spricht. Und doch war die Allgemein Situation vor allem bei uns im Westen noch nie so prekär und so bedrohlich wie heute. Es ist also höchste Zeit für eine grundlegend neu orientierte Volksaufklärung im gesamten Gesundheitsbereich ... und was will da ausgerechnet ein "Nichtmediziner" hierzu beitragen?

Die Antwort auf diese Frage und viele mehr wird Ihnen der Referent und gegenwärtig auch Autor aus Südwestdeutschland, Rolf Gutenberger, sehr gerne selbst beantworten. Er ist einer der herausragendsten Referenten und Vorreiter sowohl ältester als auch modernster Ernährungsfragen innerhalb der letzten 30 Jahre.

Eine höchst brisante Sammlung lange verloren gegangener Inhalte, von Urgroßmutters Küche, wie wir sie nur aus dem alten Bauernkalender kennen würden, hin bis zu unvergleichlich wertvollen, aber einzigartigen Einblicken in die menschliche Physiologie für jedermann leicht verständlich gemacht; einer solchen Vielfalt an hilfreichen Tipps für jeden Tag, für unsere Gesundheit, die Verdauung und unseren Körper allgemein, kurz: unglaublich viele Hilfen und Lösungen, wie sie noch kaum jemand zusammengetragen hat. Diese heute zwar eher neuartig erscheinenden »Geheimnisse früherer Zivilisationen« bilden zusammen das, was man sehr passend die wohl ›meist versprechende Ernährungslehre der kommenden Jahrhunderte‹ nennen könnte: »Gesundheit 3000«.

Hier nun erstmals zu besonderen Konditionen als Einstiegsseminar für Menschen, die Ihre Gesundheit ernst nehmen, es sich wert sind und es mit sich und ihrem Körper ebenso gut meinen.

Buchung: Dieses Seminar können Sie entweder selbst vor Ort organisieren, innerhalb Ihrer Firma oder Ihres Freundeskreises buchen. Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse und erfahren Sie mehr über die Konditionen und über freie Termine dieses Referenten.

Kontakt: siehe unten







»Schau Dich an!«

Fünftägiges Selbsterforschungsseminar mit Rolf Gutenberger

Noch keine festen Termine - zu buchen jederzeit über unsere Kontaktstelle

Schau Dich einmal so an wie Du bist! Schau Dich an um zu erfahren wer Du bist. Schau Dich an und finde heraus, wo Du wirklich stehst und was Du wirklich willst! Bist Du hierzu bereit? Bist Du bereit, Dein alt her gebrachtes Weltbild wenn auch nur für ein paar Tage zu verlassen? Gut, dann ›schau‹ Dich aus diesem Blickwinkel heraus an ... Und bist Du bereit, jenseits von Körper, Persönlichkeit und Konsens zu gehen, weit tiefer in Dir zu gehen als je zuvor; tiefer und offener noch als in den bisherigen Gruppen, den Seminaren oder Workshops, die Du vielleicht besucht hast all die Jahre über? Das braucht viel Mut. Doch dann bist Du auch bereit, jenseits aller Ideen und Vorstellungen von Dir selbst zu gehen, von der Welt, von Zusammengehörigkeit, Deinem Dasein, dem Ich, ja jeder Idee von Dir selbst. Ja? Bist Du bereit? Dann bist Du hier schon einmal richtig und darfst diese Einladung gerne annehmen: »Schau Dich an!«

Bist Du aber auch bereit soviel Mut aufzubringen, selbst Deine neuesten Erkenntnisse einmal noch in Frage zu stellen, und vorerst offen zu sein für vielleicht eine völlig neue Dimension Deiner Wahrnehmung dessen, wie die Dinge sind? Denn kann es sein, dass trotz aller neu-esoterischen Anstrengungen die heute u.a. auch literarisch intensiv im Namen der Spirituellen Aufklärung betrieben werden, nahezu absichtlich irreführende Fehler eingebaut worden sind und dies trotz höchst moderner Erkenntnisse? Wenn ja, bist Du offen genug, um nur für ein paar Tage Deine vorinstallierten Schutzmechanismen einmal auszuschalten, Deine Ängste und vorgefertigten Festhaltemanöver zu verlassen, um die Ausgangsbasis zu schaffen für die Aufnahme und Umsetzung neuer, weit vollständiger aufkommender Horizonte? Wenn ja, dann schau Dich gerne ganz neu an.

In diesen fünf Tagen wirst Du wie noch nie zuvor die einmalige Gelegenheit bekommen, endlich all die lange angehäuften Bausteine Deiner Welt-Bild-Sicht zusammen zu fügen und all Deine bisherigen Erkenntnisse über wer oder was Du bist, über diese Deine eigene Welt, jenseits irgendwelcher esoterisch-religiöser Theorien oder Dogmen zu einem sinnvolleren Ganzen zusammenzufügen, und Dich dem an zu nähern wenn Du willst, was ich das "Größere Bild" nennen würde.

Fernab von Reinkarnationsideen, von der einen oder anderen Wiedergeburtstheorie, wird hier aufgeräumt mit allerlei Spielkram und gar Unfug der vergangenen hundert Jahre und mehr. Alles was es noch braucht, ist eine Familie, ein Verband von Menschen, die diese Bereitschaft bereits mitbringen. Mit allen Teilnehmern zusammen – und ich meine was ich sage – werden wir das große Rätsel lüften, Schritt für Schritt, bis alle Bausteine wieder unerschütterlich zusammengefügt sind. Es ist Zeit für diesen Durchbruch. Und Du wirst Dich damit nicht nur weit besser fühlen, wirst nicht nur viel sicherer auf beiden Beinen stehen, nein, das ‘Wissen’ wird dann Dich finden, weil Du Dich erinnerst - das Leben selbst zu sein”.

Rolf Gutenberger hält was er verspricht. Kaum jemand hat sich jahrzehntelang tiefer und intensiver solch einer Selbsterforschung hingegeben und das ist kein rein intellektueller Weg. Auf höchst interaktive Weise, mit speziell hierfür entworfenen Übungen, durch Hinterfragen und viel innere Reflexion, wird jeder Teilnehmer vertrauensvoll herangeführt an was er selbst »ein Erwachen in eine neuartige, unendliche innere Freiheit« nennen würde.

Der ansonsten eher für sein außergewöhnlich tiefes und höchst zeitgemäßes Wissen im Bereich der Gesundheit und Ernährung bekannte Referent ist auch in diesem Jahr wieder zu Gast im Biohotel Fünfseenblick am Edersee. Er kommt dieses Mal mit einem für ihn nicht neuen Thema, das von Natur aus zwar nicht weniger heikel ist, aber dafür äußerst durchschlagend. Dieses mehrtägige, höchst intensive Selbstergründungsseminar übersteigt alles was Rolf Gutenberger bislang innerhalb zahlreicher Seminare dieser Art in den letzten 20 Jahren begleitet hat. Einmalig zu solch besonderen Konditionen, möchte er jedem den Einstieg erleichtern, der sich durch diese Einladung heute innerlich angesprochen fühlt.

Buchung: Dieses Seminar können Sie entweder selbst vor Ort organisieren, innerhalb Ihrer Firma oder Ihres Freundeskreises buchen. Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse und erfahren Sie mehr über die Konditionen und über freie Termine dieses Referenten.

Kontakt: siehe unten








Weitere Informationen zu den Seminaren

»Ernährung 3000« – Gesundheit einmal ganz anders

Wochenendseminar mit Rolf Gutenberger

Tipps für den Alltag – und was Sie schon immer gerne wissen wollten

Rolf Gutenberger kommt mit sinnvollen Lösungen zu uns. Seine Vorträge enthalten äußerst brauchbare Tipps sowohl für die Küche als auch den restlichen Alltag. Er spricht in einer sehr einfachen und für jedermann leicht verständlichen Sprache, benutzt dabei keinerlei komplizierten Fachausdrücke, keine medizinischen Floskeln und was bei Ernährungsthemen noch wichtiger ist, er hält auch keinen theoretischen Chemieunterricht. Mit seinen eigenen Worten:

»Über die Jahre wurde ich nach meinen Beratungsgesprächen in meiner Praxis wie auch zuvor die Jahre in meinem kleinen Gesundheitsladen immer wieder gefragt, wo man denn all das nachlesen könne, das man im Rahmen einer solchen Beratung bei mir erfährt. Meine Antwort können Sie sich sicher denken. Ich hätte viele Bücher empfehlen können – ich hatte dafür ja auch einen Buchladen – doch kein Buch hätte all diese vielen einzelnen und doch heute sehr wichtigen Grundinformationen und Erkenntnisse auf einen Nenner bringen können. Daher habe ich mich in den Vorjahren auch bereits ans Werk gemacht und ein erstes Buch darüber zusammen gestellt. Sie können es mit etwas Glück bereits vor den neuen Seminarterminen im Mai und Juni bekommen, gefolgt durch ein weiteres, das mehrere Folgetitel haben wird. Diese Seminare sind aus der gleichen Not entstanden wie schon das besagte Buch; sie sollen kurz und bündig sämtliche wichtigen Einblicke wiedergeben, die es dem Menschen heute ermöglichen - trotz all der vielen doch eher gegenläufigen Tendenzen nach wie vor um ihn herum – seine eigene Gesundheit so gut wie nur möglich zu bewahren.«

Niemand braucht einen akademischen Vorzeigetitel, um über Gesundheit zu sprechen.

Die Menschen, die in den vergangenen Jahrhunderten wirklich etwas in der Welt bewegt haben, trugen meist keine besonderen Titel und jene, die tatsächlich etwas zu sagen gehabt hätten, waren selten gleichzeitig auch die hervorragendsten Redner. Um daher wirklich etwas Bleibendes in der Welt zu hinterlassen, etwas, wovon noch ganze Generationen profitieren werden, braucht es auch heute weder einen besonderen akademischen Grad, noch sonst einen staatlich anerkannten Titel.

»Nicht was ein Mensch sagt ist was letztlich zählt,
sondern das was er lebt.«

Rolf Gutenberger ist neben seiner Beratungstätigkeit für Gesundheit und Ernährung einer der derzeitigen Autoren in Deutschland, die nicht nur den Auftakt für eine neue Zeit mitbestimmen und damit den längst erwarteten Wendepunkt für Medizin und Industrie herbeiführen können, sondern auch deutliche Zeichen setzen und damit auch tatsächlich den eigentlichen Unterschied ausmachen.

Ob nun Mahatma Gandhi, Mutter Theresa, Hildegard von Bingen oder Meister Eckerhardt - sind es nicht gerade meist doch die einfach gestrickten, die eher unscheinbaren unter uns gewesen, die mit ihrer Weisheit und tiefen Überzeugung ganze Berge versetzen konnten, die andere nicht einmal anzurühren wagten?

Ein Mensch der auch lebt was er lehrt

Auch er will und trägt keinen Vorzeigetitel dafür, dass er sich seit über 25 Jahren um die Gesundheit Tausender bemüht und dadurch enorm viel Erfahrung gesammelt hat, die sich heute auch sehen lassen kann. Alle die ihn besser kennen, können eines definitiv über ihn sagen: er ist ein Mensch, der lebt was er sagt, so gut zumindest wie er nur irgend kann. Das macht das Leben eines Menschen in einer derart schnelllebigen Zeit wie der unsrigen nicht immer leicht, wie viele von Ihnen sehr gut auch aus eigener Erfahrung bestätigen können, doch wir alle wissen, dass es sich letztlich auch auszahlt und dass es keinen besseren Weg gibt für eine bessere und gesündere Welt als die, die man selbst vor lebt.

Es ist Zeit für eine neue und breit gefächerte Volksaufklärung für
Allgemeingesundheit

Hier wird Rolf Gutenberger nicht nur über Gesundheit und Ernährung sprechen, er wird in diesem Rahmen gleich all seine gesammelten Erfahrungen und Erkenntnisse aus über 50 Jahren intensiver Beobachtung und Praxis mit uns teilen. Er ist der tiefen Überzeugung, dass es ohne eine umwälzende und breit gefächerte Volksaufklärung auch im Bereich der Gesundheit künftig kein Vorwärts kommen geben kann. In einem kleinen handlichen Nachschlagewerk hat er bereits kurz zusammengefasst, worum es ihm hierbei geht.

Es geht hier weder um eine speziell neue, noch um eine bestimmte bereits existierende Ernährungslehre oder Richtung, er wird viel mehr die Schwachpunkte zu erkennen geben, all das was bei so vielen neuen Ansätzen gerne übersehen oder gar ignoriert wird. Wir alle waren es zu lange gewohnt, dass Hilfe stets von oben und von außen kam. Wir haben uns mehr und mehr auf Ärzte und Regierungen verlassen. Diese Zeit ist aber nun vorbei und es ist heute offensichtlicher denn je, dass wieder jeder besser seine eigene Gesundheit selbst in die Hand nimmt und wir somit alle klare Zeichen setzen. Doch wie? Wie können wir heute schon aus der gegenwärtigen Situation lernen? Und was sollten wir bei unserer täglichen Ernährung und dem Umgang mit unserem Körper bis dahin unbedingt wissen oder gar ändern?

 

Weitere Seminarthemen, die sowohl als Tages- bzw. mehrtägige Workshops angeboten werden können


Solutions – Lösungen

Antworten auf die wichtigsten ungelösten Fragen des Lebens. Dieser Workshop bietet Lösungen zu »fast« allen Fragen des Lebens. Wieder geht es hier nicht um Worte, nicht einmal mehr um unser Weltbild, was wir glauben oder nicht. Es geht um die grundlegendsten Erkenntnisse die je ein Mensch haben kann und die dennoch kaum ein Mensch je mit uns teilen wird. Warum ist es so schwierig, solche Fragen zu beantworten, diese Rätsel aller Rätsel zu lösen? Wie geht Leben? Wer macht hier also wem etwas vor und warum? Wie kommen wir diesem Geheimnis aber vielleicht doch auf die Schliche? Wir wälzen in diesem Workshop keine Konzepte, weil es hier nicht um Konzepte geht. Wir bauen aber dennoch etwas wichtiges auf: eine völlig neue Sicht der Dinge. Jeder wird diese neuartige Tiefsicht und einen nie da gewesen Durchblick auf ganz eigene Weise erlangen. So dass hier niemand mehr so nach hause fahren muss wie er/sie gekommen ist. Denn hier gibt es sehr viel mitzunehmen ... und zurück zu lassen, denn viele alt eingefahrenen Ideen werden durch neue Erkenntnis ersetzt. Tiefste Erkenntnis, neue Gewissheit, Selbstbezug und die Freude darüber werden bleiben.


Reapers Digest - (Workshop)

Der Mensch ist was er isst. Was immer wir ›säen‹, planen ein zu kaufen, und was immer wir daraus ›ernten‹ oder aufnehmen, ob geistig oder körperlich, müssen wir auch verdauen. Was wir tagsüber denken und später umsetzen in Handlung, alles muss unser Körper und Geist letztlich verdauen. Ernährung ist sicher die heikelste Angelegenheit für die meisten Menschen heute. Kaum jemand will sich hier viel reinreden lassen. Stimmt's? Warum wohl? Jenseits aller Ernährungslehren dieser Welt, gibt es aber ein Wissen, das auf höchst pioniervolle Weise sicher in Kürze schon die Ernährungswelt revolutionieren wird.

Erfahren Sie mehr über die eigentliche Essenz der Nahrung und darüber, was Verdauung wirklich ist. Unser Magen wurde nicht entworfen um das zu tun, was wir heute von ihm verlangen. Unsere Verdauung ist andererseits aber der Schlüssel zum Leben überhaupt. Sie bestimmt unser Schicksal und ist der irdische Generator unseres eigenen Bewusstseins. In unserem Darm wartet entweder das Leben auf uns oder er Tod. Unser Darm bestimmt sogar über unsere Gedanken die wir täglich haben. Es geht dabei nicht darum sich »biologisch« oder gar »vegetarisch« zu ernähren, es geht um das Leben in der Nahrung und im Körper. So ist es nur verständlich, das ein weit vollständigeres Wissen um die Gesundheit in seiner reinsten Form an unsere Mitmenschen und Nachkommen weiter zu geben wird.

Noch nie zuvor konnten Sie so viel Hilfreiches auf einmal erhalten und begreifen. Hier lohnt es sich, gut auf zu passen und reichlich Notizen zu machen.


The One Man Show – Einheit – Einssein mit allem.

Alles Leben ist Eins. Wie oft haben wir diese Worte zuvor gelesen und gehört? Können wir sie aber auch mit unserem begrenzten Geiste be-greifen? Und wenn, kann uns das helfen, unser Leben ganz neu zu definieren und dadurch friedlicher mit uns selbst und anderen zu leben? Die Antwort ist auch hier: Ja.

Jeder von uns erschafft sein eigenes Universum, ist eine weitere Aussage, die schon Platon lehrte, wenn auch nicht als erster.

Was aber ist Leben wirklich?
Wer oder was lebt überhaupt?
Wie hängt alles mit allem zusammen?
Gibt es die Welt wie wir sie scheinbar um uns herum erfahren?
Und ... gibt es uns?
Fragen über Fragen ....

Viele Bücher behandeln solche Fragen und finden auch Antworten darauf. Doch welchen Nutzen ziehen wir daraus? Wir sind alle auf gewisse Weise miteinander verbunden. Auch dieser Satz ist uns seit langem bekannt. Es gibt eine Erklärung für alles. Sicher. Gibt es aber auch eine Möglichkeit, die absoluten Geheimnisse des Menschen, ja die Wahrheit über seine tatsächliche Herkunft in Erfahrung zu bringen? Ja. Jeder kann – so er nur offen ist und bereit sich einzulassen auf neue, ganz neue Sichtweisen, Zusammenhänge und Wahrheiten, die genauer betrachtet, tatsächlich so alt sind wie die Menschheit selbst.

»The One Man Show« ist der Beweis dafür, dass die Welt alles andere ist, als wir bis hierhin dachten.
Dieser Workshop wird sehr interaktiv und befreiend sein, es geht hier um die direkte Kommunikation zwischen Dir und Dir Selbst.

»God in Disguise«

Wer bin ich? Die wohl meist gestellte Frage eines wahrhaftig Suchenden. Wahres Sadhana (Gottesdienst) fängt aber genau dort an, wo die Suche letztendlich ein Ende gefunden hat. Die Suche als solches ist zwar scheinbar nötig, sie beinhaltet jedoch gleichzeitig die eigentliche Negation der Gegenwart Gottes. Das Ende einer langen Suche ist immer die Erkenntnis, dass die Suche gar nicht nötig war. Über „Gott“ zu reden ist heute zu einer rein religiösen Sache geworden. Das Göttliche war jedoch noch nie zuvor so nahe wie heute. ‚God in Disguise’ ist die Antwort auf wohl alle Fragen, die unser tägliches Leben und unser Dasein angehen. Doch was verbirgt sich hinter dem Schleier dieser Welt nun wirklich? Hier der Aufruf: Hören wir auf zu suchen. Beenden wir all unsere Anstrengungen herauszufinden, wer oder was wir sind. Wie? Nichts leichter als das. Innere Antworten kann zwar nur jeder für sich selbst finden. Viel freudiger geht es aber zu, wenn gleich viele, sehr viele Menschen zusammen kommen und sich auf einander einlassen, auf alles das ist, denn nichts ist je getrennt. Ob einzeln oder gemeinsam, der Mensch kann nach seinem freien Willen alle Masken und Hüllen fallen lassen. Und nichts mehr ist je unmöglich, wenn er dies nur einmal erlebt hat. Hier lernen wir mehr über den größten Verkleidungskünstler aller Zeiten!


All Knowledge in One Brain

Die Menschen meinen immer schon viel zu wissen. Wissen will aber auch gelebt werden. Nur gelebtes Wissen zählt letzt endlich und nur in der Umsetzung jedes Wissens und der dadurch erlangten Fähigkeit zur Selbstverantwortung liegt erst der eigentliche Wert einer jeden Erkenntnis.

Wer sich aber selbst nicht kennt, sein innerstes Selbst, das Innen, was könnte er dann schon über das Außen, über die Welt und andere Menschen sagen?

Und wer nicht lebt was er weiß, was weiß er dann?
Wer aber meint zu wissen und das Leben dennoch durch die Augen der Getrenntheit sieht, hat einen wertvollen Diamanten zum Preis von billigem Granit eingetauscht.

Wahres Wissen ist aber im Bewusstsein eines jeden bereits vor strukturiert. Es ist also gar nicht nötig für uns, noch mehr Wissen im Außen an zu sammeln, noch nützt weiteres Ansammeln von irgendwelchen scheinbar neuen Informationen.

Der heutige Mensch scheint oft fast süchtig zu sein nach mehr und mehr sogenanntem Allgemeinwissen und gerne lässt er sich auch darin in Wettbewerben testen. Oft sind aber genau diese Menschen kaum im Grunde ein erfülltes Liebesleben, eine Partnerschaft oder gar ihr eigenes Leben entspannt zu leben.
Doch im Grunde und durch die Lupe der Ewigkeit betrachtet, gibt es nichts Neues zu erlangen.

Es gibt also nichts neues unter der Sonne. Alles ist bereits schon einmal da gewesen. Alles Wissen dieser Welt und weit mehr noch steht uns allen in jedem Moment unseres Lebens unbegrenzt und frei zur Verfügung. Das ganze Universum schlummert sozusagen in unserem Innersten schon seit Anbeginn unseres Lebens und wartet nur noch darauf, befreit zu werden.

Da mag ein Mensch noch so viel Teil- oder Allgemeinwissen in sich hinein stopfen und intellektuell theoretisches Wissen in Form von Informationen besitzen und diese immer weiter anhäufen, er kann aber damit sein Glück nicht kaufen, lernt auch kaum mehr für sein eigenes Leben und am Ende hat er nichts.

Gelebte Weisheit und Reine Erkenntnis aber, die aus der Stille und Tiefe unseres Bewusstseins heraus an die Oberfläche unseres Geistes gelangen, aus uns Selbst heraus, sind es wert, wahres Wissen genannt zu werden. Dieses Reine Wissen gehört auch dir, denn es ist all gegenwärtig. Es ist bereits vorhanden. Werde nur still und sei gut zu dir selbst und Das was du bist, wird sich in Seiner vollen Blüte wie süßer Nektar über dein ganzes Leben ausbreiten.


Der erwachte Intellekt

Der Intellekt wird nicht selten versehentlich mit Intelligenz verwechselt. Es stimmt aber zumindest zum Teil, dass diese beiden wenig bis nichts mit einander gemein haben. Ich aber würde es ganz anders formulieren. Für mich ist die Intelligenz das letztendliche Ziel des Intellekts. Er kann sich also doch weiter entwickeln und sich ins Unendliche verfeinern. Der Intellekt kann sich so weit erheben, bis er zu dem geworden ist und ausdrückt, was wir dann Intelligenz nennen. Wir tun dieser Fakultät unseres Geistes also unrecht, wenn wir ihm diese Chance von vorn herein verbauen. Ohne diesen Apparat – wie er selbst in Sanskrit genannt wird – könnte sich andererseits kein Mensch vervollkommnen, denn auch er gehört dazu. Er ist nicht aus Versehen vorhanden und ist auch kein Fehler der Natur, wie manche klugen Köpfe meinen. Er wird also oft verkannt.

Wer unter uns Männern hat diese Erfahrung noch nicht gemacht: Wir melden uns entschlossen für ein Seminar oder einen Satsang an und dies dann scheinbar nur, um dort steinhart zu erfahren, dass das, worauf wir Männer so stolz sein könnten und was uns am Besten gelingt – unser Intellekt – spirituell zu nichts und wieder nichts zu gebrauchen ist. Wir lassen uns bis aufs Mark erniedrigen und noch bevor wir ein Wort sagen können, sind wir mundtot gemacht. Wer kennt das nicht auf die eine oder andere Weise? Und wer von uns Frauen ist es nicht oft auch leid, wie Verstandes gemäß wiederum viele Männer an Dinge und Angelegenheiten herangehen, die mit dem Verstand nun wirklich nicht erfasst werden können? Das wohl älteste Thema der Welt ... ist aber zugleich die größte Chance für uns.

Kann es also sein, dass in dieser Apparatur ›Verstand‹ noch weit mehr verborgen liegt als wir zu erkennen in der Lage sind?
Kann es sein, dass unser Intellekt, wenn nur dem entsprechend gehandhabt und entwickelt, weit mehr zu bieten hat als sich ein Mensch je träumen könnte?

Der Kampf zwischen Kopf und Herz könnte hier ein Ende nehmen. Denn über die Jahre ist auch mir mehr und mehr klar geworden, dass unser Denkapparat, unser Intellekt und unser Verstandesgeist auch für unsere innere Entwicklung nicht nur hinderlich sein müssen, wie es generell oft gelehrt wird, sondern eben auch unglaublich hilfreich sein können. Es hängt davon ab, wofür und wie wir diese wertvollen Instrumente nutzen.

Aus spiritueller Sicht können sich unsere Sinne alle ins Unendliche verfeinern; unser Herz kann sich dem Unendlichen öffnen, unser Fühlen kann sich ebenso entfalten wie unsere Intuition. Das Einzige was aber den Menschen vom Tier unterscheidet ist jedoch seine Fähigkeit, selbst zu entscheiden, was man dann den Freien Willen nennt und zu »unterscheiden«, was man den Intellekt nennt. Diese also relativ neu entwickelten Instrumente des Geistes können – wenn dieser Weg gewählt wird, ebenso verfeinert und ins Unendliche entwickelt werden. Nur weil dieser Fall noch nicht oder kaum bekannt wurde bedeutet das nicht, dass es ihn nicht gäbe. Kommen Sie mit auf diese atemberaubende Reise vom verstandesgemäßen Intellekt hin zu seiner letztendlichen Bestimmung, zur Höchsten Intelligenz!

Dieser Workshop für sowohl Frauen als auch Männer, vermag es, tiefe Erkenntnisse und Gefühle in uns allen zu wecken, die noch bis vor kurzem der Überzeugung harrten, unser Verstandes gemäßer Geist sei niemals in der Lage, Gott zu begreifen und die Liebe zu erfassen. Und ich sage: »er kann!«


Veda Leela - 1 »What you see – you become«

Das Spiel der Schöpfung. Was aber ist Schöpfung, was ist »eine« Schöpfung? Wie Schöpfungen entstehen, wie das Leben aus sich Selbst heraus entsteht. Veda Leela ist der sich manifestierende Tanz und Gesang des Universums, beschrieben in den uralten Schriften des Veda. Diese Quelle kann uns einen lange verloren gegangenen Schlüssel wieder in die Hand geben und uns sogar den Weg weisen, woher und wie alles entstanden ist und ständig weiter durch uns entsteht. Wir gehen zurück, sehr weit zurück. Da hin, wo einmal alles begonnen hat, und sich ständig weiter erschafft. Mit Hilfe dieses uralten Vedischen Wissens, dem direkten Erkennen und Nachvollziehen der Vedischen Schöpfungsgeschichte, wird unser eigenes Bewusstsein ganz automatisch mit erweitert, denn auch hier geht es um die Hauptfrage aller Fragen: Wer Bin Ich? Woher komme ich?
Jenseits all dessen, wo es Trennung (Schöpfung) überhaupt erst geben kann, spielt etwas ganz im Stillen, ein Spiel aus Sich Selbst heraus, ganz so wie ein kleines Kind.
Auch in diesem Workshop kannst Du viel Grundlegendes für Dein Leben erkennen, kannst erfahren, wie Deine Gedanken entstehen, wie Leben entsteht und einen ersten Einblick erhalten in Bereiche, die seit so lange verschollen, ungenutzt und unerkannt geblieben sind.


Wahrhaftig Leben –
oder: Was es bedeutet, ehrlich zu sich selbst zu sein?

»Bewusster leben«. Oft leichter gesagt als getan. Was heißt das aber wirklich? Leben wir nicht immer voll bewusst? Wahrhaftig zu leben verlangt von uns die volle Verantwortung für alles, aber wirklich alles, was wir denken, glauben und tun. Das hört sich vielleicht im ersten Moment etwas schwer und unerreichbar an. Ist es aber nicht. Wie bei aufrichtigem Yoga, ist auch das bewusste Er-Leben, das bewusste Wahr-Nehmen und die Selbst- ver- Antwortung die Grundlage für wahrhaftigen Fortschritt. Du bist dir deiner Selbst vielleicht bewusst. Bist du aber auch bereit zu erkennen und einzugestehen, wie deine inneren Mechanismen und Ängste dir unentwegt neue Steine in den Weg legen? Ich selbst bin vielleicht kein Vorzeigemodell. Über die Jahre aber haben mich immer wieder Leute angesprochen und hervorgehoben, wie bewusst ich im Leben stehe, wie wach und bewusst ich so vielen Dingen gegenüber bin. Sie können viele? an mir nicht verstehen, doch darin bewundern sie mich. Ist es aber nicht allen Menschen gegeben und möglich, feiner wahrzunehmen, tiefer zu fühlen und weiter zu denken? Aber natürlich ist es das.

Hier kannst du einer gut gemeinten Einladung deines Herzens folgen und Erkenntnisse erhalten, die dir helfen, deinen eigenen Horizont anzuheben und deine eigene Welt weit bewusster, edler und wahrhaftiger zu erleben.


»Du musst mich schon so nehmen wie ich bin!«

Ein Redner wird heute leicht ausgepfiffen, wenn er beim Ansprechen heikler Themen nicht mindestens einmal alle 30 Minuten betont, es handele sich auf keinen Fall um Kritik, nein, ... er urteile auch nicht, etc.
Die Menschen stecken heute so voll mit vorgefertigten Meinungen über Gott und die Welt und wie wir uns als Mensch zu verhalten haben. Partnerschaften brechen heute ab zu Tausenden. Man hat ja eine leichte Ausrede: „Mein Freund kritisiert mich andauernd,“ oder: »Meine Freundin kann mich nicht so nehmen wie ich bin.« Doch warum sich nicht einfach ändern, wenn es sich doch für den andern lohnen würde?

Haben wir uns einmal überlegt, ob es nicht einfach nur unser Stolz ist oder eine bloße Frage der Bequemlichkeit, oder der weit verbreiteten Angst sich zu ändern?

Wie sich die Menschen heute meist im Kreise drehen, was ihre eigene innere Haltung zu sich selbst, zu andern Menschen und Themen gegenüber angeht, ist heute offensichtlicher noch denn je.
Kritik daher ist oft sehr angebracht, nützlich und gut. Darf der Mensch sich ein Urteil erlauben und wenn ja, wann und wie oft? Jeder scheint jedem verbieten zu dürfen, wann Kritik gut oder unpassend ist. Es ist aber viel mehr so, dass es eine Frage unserer Energie ist, wann wir welche Kritik vertragen und wann nicht.

In diesem interaktiven, hoch lebendigen Workshop wird deutlich aufgeräumt mit allerlei neuen pseudo-esoterischen Dogmen. Wollen Sie was erleben? Dann machen sie sich gleich mal auf einiges gefasst!


Veda Leela – 2 »Three in One«

Das Spiel der Schöpfung. Wie erkenne ich mich hinter allem das ist. Wie das Subjekt sich zu dem macht, das wir Schöpfung nennen. Veda Lila wird oft auch als Tanz der Schöpfung verstanden, oder – mit unseren Worten – als das Wirken des weiblichen Prinzips. Doch es geht hier nicht mehr um Worte, hier kann erfahren werden, wie »Leben« im Moment, in jedem Moment neu entsteht. Das Erschaffen, die Aufrechterhaltung und die Erneuerung des Lebens, findet in allen Aspekten des Veda ihren Ausdruck. Die »Drei–In–Eins Struktur« finden wir daher nicht nur im Samkhya, in den Upanischaden, im Ayurveda, etc., sondern noch in ihrer Entstehungsphase in der Überlieferung des Veda Leela. Hier ruht das ganze Wissen noch in Samenform, zeigt aber bereits die Struktur innerhalb des Unmanifesten an: Wie aus eins drei wird; wie alles mit allem in direkter Beziehung steht; wie alles Beziehung ist. Dieses Wochenende wird unter einem besonderen Motto stehen, das fast alles in Frage stellen wird, was wir und wie wir sonst unser Leben erfahren. Dieser höchst interaktive Workshop ist mal kontemplativer, mal theatralischer Natur. Er wird vieles ins Rollen bringen. Und es wird viele Rollen geben. Und Spaß muss auch sein!


Pragya Parat

Der Fehler des Intellekts. Die ältesten Schriften der Welt zeigten bereits auf, welche Ursache das Leid und die Trennung überhaupt haben auf der Welt. D.h.: Es gibt eine definitive Ursache für alle Krankheiten und alles Leid. Und diese ist den alten Rishis schon seit Anbeginn bekannt gewesen. Des Rätsels Lösung ist ein kleines Missverständnis im menschlichen Geiste. Der Veda kann dem Menschen alle Geheimnisse des Lebens leicht enthüllen; herausfinden müssen wir es aber schon selbst. In diesem Workshop werden wir diese Erkenntnis tiefer erforschen und in uns hineingehen und finden, dass der Mensch – so er will – sehr wohl auch die kleinsten Missverständnisse beheben kann. Was ein Mensch dazu braucht um dies zu erlangen, wird in den Jahrtausende alten Vedischen Schriften ganz offen dem enthüllt, der offen ist und es erkennen kann.

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem außergewöhnlichen Workshop und Treffen ist die Bereitschaft, sich spontan auf Neues einzulassen, Sanskritkenntnisse sind aber nicht erforderlich.


Jivan Mukti – die Befreiung der Seele

Der Zustand der absoluten Freiheit für den Menschen und auch der Moment der vollkommenen Befreiung nennt man in den Vedischen Sanskrit – Texten Jivan Mukti. Die Befreiung der Seele. Von der individuellen Seele (Jiwa - selbst) zur Kosmischen Seele (Atma – Selbst). Das ist das Potenzial und der Entwicklungsweg des menschlichen Bewusstseins. So wurde es zumindest seit mehr als sieben Tausend Jahren in ganz Asien und Indien gesehen und dies bildet somit auch eines der Grundsteine des später hinzugekommenen Buddhismus, Hinduismus und einigen angrenzenden Religionen. Diese Sichtweise, deren Ursprung sehr viel weiter zurück geht als unsere offizielle Zeitrechnung für die menschliche Existenz erlaubt, bezeichnet aber gleichzeitig auch eines der seltesten Phänomene im Leben des Menschen seit es ihn gibt: Das Sich Öffnen seines Vollen Potenzials. Wie eine Knospe zur geöffneten Blume wird, eine Raupe zum Schmetterling, so kann sich auch das Bewusstsein des Menschen dem Unendlichen öffnen und so seiner eigentlichen Bestimmung folgen. Es gibt jedoch einige sehr wertvolle Geheimnisse die den Pfad dieses Weges säumen und diese Geheimnisse will ich gerne mit jenen teilen, die sich auf den Weg machen wollen, von ihrer evtl. noch immer ängstlichen und verschlossenen Knospe hin zu einer sich dem Licht der Sonne öffnenden Blume in ihrer vollen Pracht und Schönheit. Hier also meine Einladung!